© MSW-Welten

Kalender

Wir gestalten vielerlei Kalender. 2019 haben wir Hallekalender, Hanse-kalender und zwei Pferdekalender produziert. 2019 sind weitere Kalender geplant, zusätzlich noch ein Halle- Neustadt Kalender und ein Natiurkalender aus der näheren Umgebung von Halle.

Buchprojekt: „Die lila Prinzessin“

Natürlich gibt es wie in fast allen Märchen auch in dieser Geschichte eine richtige Prinzessin namens Lele. Die wird gerade zwölf und freut sich auf ihre Geschenke. Sie hat einen gütigen, kugelrunden Vater, König August, und eine wunderschöne Mutter. Wegbegleiter sind Keks, ihr Kater, Anouk - ihr Pferd, Goja - ihre Schäferhündin, drei Farbfeen und ihr bester Freund - der Frosch. Frosch Grünrock ist auch der Minister für Finanzen im Regenbogenland. Das kunterbunte Regenbogenland ist jenes Land, wo jeden Morgen ein wunder-schöner Regenbogen an den Himmel gehängt wird, also ganz in der Nähe von uns allen und doch märchen-weit entfernt. Lele hat ihren eigenen Kopf und den setzt sie bei ihrem viel zu lieben Vater durch. Das führt natürlich zu ungeahnten, schlimmen Konsequenzen für das Land. Die Geschichte wird handgemalt und die Hauptfiguren, König, Königin und Lele sind fotografierte echte Menschen, Anouk, Goja und Keks sind lebende Tiere (Keks starb leider durch einen Unfall). Der Frosch und die Feen stammen aus einem 3D- Programm namens DAZ3D. Das Märchen wird vorraussichtlich erst 2020 fertig werden, da es recht aufwendig ist.

Buchprojekt: „Der Hansekaufmann“

Da wir beide Mitglieder des Hansevereins der Stadt Halle sind, haben wir viel mit dem Mittelalter zu tun. So spielen wir und auch Sandys Tochter Sophie bei der Mittelalter-gruppe Quinta-X-Essentia“ mit. Sophie ist zudem die Leitfigur des Hansevereins als Hansemagd. Die Theaterstücke und unsere Geschichten spielen in den Jahren 1470 - 1479. Zwar sind die Figuren fiktiv, nicht aber die Schauplätze. So wird Hallische Geschichte interessant vermittelt. Auch hier gibt es eine Besonderheit. Die Geschichten sind im histo-rischen Ambiente fotografiert und erzählen das Leben des Hansekaufmann Erasmus von Hal-berstadt und seiner Magd Betlin, die selbst ein Findelkind aufzieht, nämlich besagte Hansemagd Bea Ketlin (Bea ist der Name, den ihre Ziehmutter ihr gab, und Ketlin ihr richtiger Name, wie sich herausstellt im Laufe der Ereignisse.) Alle Bilder und Geschichten wurden dann im Comicstil gestaltet, auch eine Besonderheit.

Buchprojekt: „Historische Plätze zur Hansezeit in Halle an der Saale“

Die Hansemagd erzählt in dieser Comicreihe über historische Stätten zur Zeit der Hanse. 8 Bände oder wenn man so will acht historisch bedeutsame Orte aus Halle an der Saale werden vorgestellt. Dazu gehören der Markt, der alte Markt, Dom, Moritzburg und andere. Auch wurde an den Originalschauplätzen fotografiert und mit Erasmus v. Halberstadt stellt sie die Geschichte dieser Plätze dem Leser vor.

Projekte

Wir haben zuviel Hobbys, zu wenig Zeit und nur ein

Leben.

Besondere Projekte sind die vielfältigen Buchprojekte beider, an denen sie schon seit 2014 arbeiten. Seit Mai 2018 gibt es unseren Verlag zur Vergabe von eigenen ISBN- Nummern und einen Shop. Das besondere ihrer Geschichten ist die ungewöhnliche und aufwendige Produktion der Inhalte, die im folgenden kurz vorgestellt wird.
© MSW-Welten

MSW - Welten

Kalender

Wir gestalten vielerlei Kalender. 2019 haben wir Hallekalender, Hanse- kalender und zwei Pferdekalender produziert. 2019 sind weitere Kalender geplant, zusätzlich noch ein Halle-Neustadt Kalender und ein Natiurkalender aus der näheren Umgebung von Halle.

Buchprojekt: „Die lila

Prinzessin“

Natürlich gibt es wie in fast allen Märchen auch in dieser Geschichte eine richtige Prinzessin namens Lele. Die wird gerade zwölf und freut sich auf ihre Geschenke. Sie hat einen gütigen, kugelrunden Vater, König August, und eine wunderschöne Mutter. Wegbegleiter sind Keks, ihr Kater, Anouk - ihr Pferd, Goja - ihre Schäferhündin, drei Farbfeen und ihr bester Freund - der Frosch. Frosch Grünrock ist auch der Minister für Finanzen im Regenbogenland. Das kunterbunte Regenbogenland ist jenes Land, wo jeden Morgen ein wunder-schöner Regenbogen an den Himmel gehängt wird, also ganz in der Nähe von uns allen und doch märchen-weit entfernt. Lele hat ihren eigenen Kopf und den setzt sie bei ihrem viel zu lieben Vater durch. Das führt natürlich zu ungeahnten, schlimmen Konsequenzen für das Land. Die Geschichte wird handgemalt und die Hauptfiguren, König, Königin und Lele sind fotografierte echte Menschen, Anouk, Goja und Keks sind lebende Tiere (Keks starb leider durch einen Unfall). Der Frosch und die Feen stammen aus einem 3D-Programm namens DAZ3D. Das Märchen wird vorraussichtlich erst 2020 fertig werden, da es recht aufwendig ist.

Buchprojekt: „Der Hansekaufmann“

Da wir beide Mitglieder des Hansevereins der Stadt Halle sind, haben wir viel mit dem Mittelalter zu tun. So spielen wir und auch Sandys Tochter Sophie bei der Mittelalter-gruppe „Quinta- X-Essentia“ mit. Sophie ist zudem die Leitfigur des Hansevereins als Hansemagd. Die Theaterstücke und unsere Geschichten spielen in den Jahren 1470 - 1479. Zwar sind die Figuren fiktiv, nicht aber die Schauplätze. So wird Hallische Geschichte interessant vermittelt. Auch hier gibt es eine Besonderheit. Die Geschichten sind im histo- rischen Ambiente fotografiert und erzählen das Leben des Hansekaufmann Erasmus von Hal- berstadt und seiner Magd Betlin, die selbst ein Findelkind aufzieht, nämlich besagte Hansemagd Bea Ketlin (Bea ist der Name, den ihre Ziehmutter ihr gab, und Ketlin ihr richtiger Name, wie sich herausstellt im Laufe der Ereignisse.) Alle Bilder und Geschichten wurden dann im Comicstil gestaltet, auch eine Besonderheit.

Buchprojekt: „Historische Plätze zur

Hansezeit in Halle an der Saale“

Die Hansemagd erzählt in dieser Comicreihe über historische Stätten zur Zeit der Hanse. 8 Bände oder wenn man so will acht historisch bedeutsame Orte aus Halle an der Saale werden vorgestellt. Dazu gehören der Markt, der alte Markt, Dom, Moritzburg und andere. Auch wurde an den Originalschauplätzen fotografiert und mit Erasmus v. Halberstadt stellt sie die Geschichte dieser Plätze dem Leser vor.

Projekte

Wir haben zuviel Hobbys, zu

wenig Zeit und nur ein Leben.

Besondere Projekte sind die vielfältigen Buchprojekte beider, an denen sie schon seit 2014 arbeiten. Seit Mai 2018 gibt es unseren Verlag zur Vergabe von eigenen ISBN-Nummern und einen Shop. Das besondere ihrer Geschichten ist die ungewöhnliche und aufwendige Produktion der Inhalte, die im folgenden kurz vorgestellt wird.